Der richtige Marketingansatz für nachhaltigen Erfolg

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen“ (Henry Ford).

Für jedes Unternehmen ist das Marketing eines der Grundpfeiler einer sicheren wirtschaftlichen Entwicklung. Doch wie genau findet man heraus was der beste Marketing-Mix für das Unternehmen ist? Und wie steigert man seinen Return on Investment? Das sind Fragen, die sich jedes Unternehmen stellt, egal ob Start-Up oder multinationaler Großkonzern.

Marketing ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Wenn ein Unternehmen wachsen und mit seinen Produkten und Dienstleistungen ein breiteres Publikum ansprechen will, muss es Maßnahmen ergreifen, um seine Zielgruppen adäquat und effizient zu erreichen. Unternehmen müssen geeignete Strategien entwickeln, um potenzielle Kunden davon zu überzeugen ihre Produkte oder Dienstleistungen zu wählen, anstatt die ihrer Konkurrenten.

Der Stellenwert des Marketing-Mixes beim Verkauf eines Produkts darf nicht unterschätzt werden. Erfolgreiche Marketingkampagnen beziehen alle vorhandenen Stärken ein und nutzen sie, während die Schwächen genau analysiert werden, um sie dann im optimalen Fall zu beseitigen.

1960 begründete der amerikanische Professor für Marketingmanagement Mc Carthy die Theorie der 4Ps und verlieh damit dem Konzept des Marketing-Mixes Substanz.

Die 4Ps – Product, Price, Place und Promotion – sind danach die vier Säulen einer Marketingstrategie. Jede Säule muss kompatibel und mit den anderen konsistent sein. Die Auswahl hinsichtlich des Marketing-Mixes erfolgt nicht zufällig, sondern basiert auf einer Analyse und einer detaillierten Kenntnis der Kundengruppen und deren Erwartungen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Erfolg der Marketingkommunikation ist die Einbeziehung eines Realitätsaspektes. Hier ist es ist wichtig, dass sich die potentiellen Kunden mit dem gewählten Marketingansatz identifizieren können, denn wenn Kunden spüren, dass sie ernst genommen werden, werden sie sich eher einem Produkt zuwenden.

Nur, wie macht man das?

Nicht einfach, aber eine Hinwendung zu einer direkten Kommunikation mit dem Kunden führt dazu, dass auf die gelebte Realität des Kunden eingegangen werden kann. Mit direkter Kommunikation kann das Kundenvertrauen signifikant gesteigert und damit die Kaufentscheidung positiv beeinflusst werden.

Da Menschen erwiesenermaßen zuerst über ihre Emotionen motiviert werden zu kaufen, muss es also das Hauptziel der Marketingkommunikation sein, potenzielle Kunden emotional zu erreichen.

Ideen, die im Marketing am effektivsten sind, sind solche, die den Kunden, seine Bedürfnisse, Probleme und Emotionen in den Mittelpunkt stellen. Wenn all diese Zutaten zu den Marketingansätzen hinzugefügt werden, erhält man nachhaltige Ergebnisse.

 

Foto von Kaboompics .com von Pexels

Teilen Sie diesen Beitrag