Back to School Promotionkampagnen

Der Schulanfang gilt, wie in vielen anderen Ländern, auch in Deutschland mittlerweile als ein Highlight im Jahreskalender des Einzelhandels. Mit gut geplanten Aktionen zur Schulanfangszeit lassen sich die gewünschten Resultate erreichen, wie z.B. die Steigerung der Markenbekanntheit und des Umsatzes.

Die Gestaltung von Back-to-School-Marketingkampagnen und -Promotions ist in der Regel ein recht aufwändiger Prozess.

Am Anfang steht wie immer die Definition der Ziele, der Marketingkampagne im Mittelpunkt.

Zur Unterstützung einer erfolgreichen Back-to-School-Promotion sollte im Vorfeld zudem bedacht werden, auch auf die vorhandenen sozialen Medien zurückzugreifen um auf die bevorstehenden Handelsaktivitäten aufmerksam zu machen.

Eine aufmerksamkeitsstarke Back-to-School-Kampagne zu entwickeln und im Einzelhandel durchzusetzen, ist eine herausfordernde Aufgabe, bei der man sich auf erfahrene Partner verlassen können muss.  Die Kombination von gutem Storytelling auf mehreren Marketingkanälen erhöht die Wahrscheinlichkeit eine erfolgreiche Kampagne zu implementieren.
Das Erstellen einer überzeugenden Botschaft rund um das „Back to School“-Angebot, die die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden anspricht, wird die potentiellen Kunden zum Interagieren mit der Marke animieren.

Field Marketing ist hier für Unternehmen jeder Größe von Vorteil, da es eine kostengünstige Möglichkeit des Marktzugangs bietet.
Die Back-to-School-Saison bietet zahlreiche Werbemöglichkeiten und Chancen, vertrauensvolle Beziehungen sowohl zu neuen als auch den treuen Kunden aufzubauen.
Der größte Vorteil von Field Marketing ist die Möglichkeit, Kunden direkt zu erreichen und sogar ein bestimmtes Kundensegment direkt anzusprechen.

Das Angebot muss nicht unbedingt in direktem Zusammenhang mit dem Verkauf von Schulbedarf o.ä. stehen. Das Angebot muss einen Mehrwert für die Verbraucher darstellen. Das Angebot sollte so gestaltet sein, dass die Kunden es als nützlich, unterhaltsam oder zumindest als interessant empfinden. So kann beispielsweise mehr Aufmerksamkeit auf die Marke gelenkt werden, indem Kinder und Schüler gefördert werden, Eltern unterstützt werden oder Lehrern eine besondere Wertschätzung entgegengebracht wird.

Mit der Kreation anschaulicher Inhalte können die Kunden zum Mitmachen animiert werden, gern auch mit bewährten Marketingmethoden wie Gewinnspielen oder Give-aways. Der Einsatz von Customer-Engagement macht Promotions für den Kunden nachhaltig erlebbar.

Darüber hinaus kann durch die Ankündigung der verbleibenden Tage bis zum Beginn der Kampagne ein Gefühl der Vorfreude erzeugt werden. Vorfreude führt zu höherem Kundenengagement, und Engagement führt zu zusätzlichen Verkäufen.

Es ist in diesem Zusammenhang sicherlich interessant, dass Käufer von Schulbedarf auf Nachfrage sagen, dass die meisten Käufe ein Ergebnis des direkten Engagements von Kindern sind. Dies sollte bei der Planung der Marketingkampagne vor Ort berücksichtigt werden. Bedeutet dies doch, dass die Kampagne mit Blick auf die Kinder gestaltet werden sollte, ohne jedoch diejenigen zu vergessen, die für die Artikel bezahlen werden.

Bei der Vorbereitung der Back-to-School-Werbekampagne sollte zudem berücksichtigt werden, dass die Back-to-School-Saison für viele auch eine sehr emotionale Zeit sein kann. Einige Kinder werden alte Freunde verlassen und das neue Schuljahr in einer neuen und unbekannten Umgebung beginnen andere wissen bereits was auf sie zukommt und freuen sich darauf mit dem passenden Equipment bzw. mit einem besonderen Accessoire das Wiedersehen in der Schule zu versüßen.

Gute und durchdachte Promotions berücksichtigen diese Stimmungen und demonstrieren, dass die kleinen Kunden ebenfalls eine große Bedeutung haben.

Foto von Innviertlerin von Pixabay

Teilen Sie diesen Beitrag